Menü

Wirtschaftliche Abläufe erlebbar und greifbar zu machen - das war am 16.03.2017 das Ziel des Besuchs von 16 Schülern des Wahlkurses BWL bei der Firma Airbus in Donauwörth, die dort in der größten Fabrik Nordschwabens Helikopter und Flugzeugbauteile produziert. Und das Ziel wurde erreicht! Denn wir bekamen sehr interessante Einblicke in die Wertschöpfungskette der Firma, die bei der Konzeption und Entwicklung beginnt, Fertigung und Produktion abdeckt und darüber hinaus auch Service und Wartung beinhaltet.

Vor dem Besuch einzelner Fachbereiche des Unternehmens erfuhren wir zu Beginn der Führung etwas über die Produkte, die in Donauwörth hergestellt und montiert werden. In einer kurzen Unternehmenspräsentation fanden wir heraus, dass Airbus Weltmarktführer bei zivilen Hubschraubern ist, darüber hinaus aber auch sehr erfolgreich Modelle für den militärischen Markt vertreibt.

Airbus ist der größte Arbeitgeber im Landkreis Donau-Ries und beschäftigt bei derzeit 7000 Mitarbeitern auch mehr als 170 Azubis in verschiedenen Ausbildungsberufen und dualen Studiengängen. Da das Thema Berufswahl für die Schüler der 11. Jahrgangsstufe von großem Interesse ist, sprachen wir mit dem Leiter der Ausbildung, Herrn Herfert, der uns geduldig alle Fragen zu Bewerbungsmodalitäten und Studienmöglichkeiten innerhalb der Firma beantwortete.

Im Anschluss an die Präsentation besichtigten wir bei einem Rundgang über das Werksgelände die Lehrwerkstätten, die Fertigungshallen für Flugzeugtüren sowie die Montagehallen der verschiedenen Hubschrauber. Ganz besonders interessant fanden wir die Montage der Militärhubschrauber Tiger und NH 90.

Mit vielen interessanten Eindrücken und den praktischen Einblicken in den Firmenablauf, die uns Airbus gewährte, kehren die Schüler nun zurück zum theoretischen Teil des BWL-Kurses. Dieser endet im Juli mit der Abschlussprüfung zu wirtschaftswissenschaftlichem Basiswissen u.a. im Bereich Kosten- und Leistungsrechnung, Bilanzierung, Rechtsformen und Vollmachten.

Zum Seitenanfang