Menü
philisteria_header_jfg

Da die Vorbereitung auf das Leben nach der Schulzeit ein wichtiger Bestandteil ist, gab es dieses Jahr einen zweiten Berufsfindungsabend am Jakob-Fugger-Gymnasium. Dieser wurde vornehmlich durch das engagierte Mitwirken von Exfuggeranerinnen und Exfuggeranern unter maßgeblicher Beteiligung der Philisteria mercatura – dem Absolventen- und Abiturientenverband des JFG – gestaltet und organisiert.

Mit 19 Referenten aus unterschiedlichen Berufsfeldern, Branchen, Studien- und Ausbildungsrichtungen wurde am Dienstag den 04.04.2017 von 19:00 bis 21:00 Uhr mit Focus auf praxisnahen und detaillierten Einblick in den jeweiligen Arbeits- und Fachbereich referiert, um der aktuellen Q11 einen Anhaltspunkt zu geben, wohin es nach dem erfolgreichen Schulabschluss gehen könnte.

Die schulseitige Organisation übernahm diesmal Oberstufenkoordinator Jürgen Wünsch, der vorab die Interessen der Schüler auslotete und in enger Zusammenarbeit mit Ronald Schuster, seines Zeichens aktueller Senior der Philisteria mercatura, den erfolgreichen Verlauf des Abends mit jeweils zwei ausgiebigen Gesprächsrunden zwischen Referenten und Schülern auf die Beine stellte. Neben den gängigen Bereichen wie Architektur, Bankwesen, Ingenieurwesen, Jura, Medizin und Informatik waren Dank guter Kontakte zu den Ehemaligen diesmal auch Einblicke in die selbständige Unternehmensführung und Beratung so wie in die aktuell sehr gefragten Berufsfelder des Consultings und Online-Marketings möglich.

Wir danken an dieser Stelle allen Referenten für Ihren engagierten Einsatz und den unkomplizierten Einblick in Ihr jeweiliges Fachgebiet und selbstverständlich auch allen Teilnehmern der Q11 für das in den Fragerunden ausgiebig unter Beweis gestellte Interesse. Mit Rückblick auf den spannenden Verlauf des soeben erlebten Austauschs zwischen Schülern und Ehemaligen blicken wir der Organisation des nächstjährigen Berufsfindungsabends bereits mit viel Vorfreude entgegen.

Zum Seitenanfang