MINT106 Schulen aus Bayern wurden in diesem Jahr als „MINT-freundliche Schule“ ausgezeichnet, darunter auch das Jakob-Fugger-Gymnasium, das die Auszeichnung  nach 2012 und 2015 nun bereits zum dritten Mal für engagierte MINT-Förderung erhielt. Ein Fokus der MINT-Förderung am JFG, die schon mit der Forscherklasse beginnt, ist die Förderung des naturwissenschaftlichen Entdeckergeistes und der Forscherfreude in den Schülerinnen und Schülern durch unterrichtsintegrierte Projekte und außerunterrichtliche Aktivitäten.

Die Initiative will Lernenden und Lehrenden in Schulen und Hochschulen sowie Eltern und Unternehmern die vielfältigen Entwicklungsperspektiven, Zukunftsgestaltungen und Praxisbezüge der MINT-Bildung nahe bringen und eine Multiplikationsplattform für alle bereits erfolgreich arbeitenden MINT-Initiativen in Deutschland sein. »MINT Zukunft schaffen« wirbt für MINT-Studien, MINT-Berufe und MINT-Ausbildungen und will die Öffentlichkeit über die Dringlichkeit des MINT-Engagements informieren. Vor allem aber will »MINT Zukunft schaffen« gemeinsam mit seinen Partnern Begeisterung für MINT wecken und über attraktive Berufsmöglichkeiten und Karrierewege in den MINT-Berufen informieren.

Damit ist das JFG auch weiterhin das einzige Gymnasium in Augsburg Stadt und Land, das sich nachhaltig für die Förderung des MINT-Nachwuchses einsetzt und sowohl MINT-freundliche Schule als auch Mitglied des MINT-Excellence-Clusters ist. Ein besonderer Dank an alle verantwortlichen MINT-Lehrkräften, die Tag für Tag motivierende Bildungsangebote bereitstellen und unsere Jugendlichen in dieser Begabung fördern.

(Foto: (c) Fabian Vogel)