Im Februar 2018 fand in der Aula des Jakob-Fugger-Gymnasiums ein Vortrag für Eltern, deren Kinder die 7. und 8. Jahrgangsstufe besuchen, zum Thema "Tatmittel Smartphone" statt. Polizeihauptmeister Wolfgang Scharbow von der Polizeidirektion Augsburg-Mitte informierte die anwesenden Eltern, daß die Nutzung eines Smartphone auch Risiken und Gefahren mit sich bringt. So gibt es z. B. das Recht aufs eigene Bild welches verletzt wird, wenn mit dem Smartphone Personen fotografiert werden und diese Bilder dann, ohne vorherigem Einverständnis der Fotografierten, der Öffentlichkeit zugängig gemacht werden.

In jeder Schulklasse gibt es einen Klassenchat, der über WhatsApp organisiert ist. Leider werden dort nicht nur Informationen über Hausaufgaben ausgetauscht. Schnell werden MitschülerInnen in diesen Chats beleidigt oder es findet Mobbing statt. Bei Langeweile gibt es Spiele, die ich mir auf mein Smartphone laden kann.

Wir haben als Eltern die Verantwortung für unsere Kinder und sollten darauf achten, welche Spiele unsere Kinder mit dem Smartphone spielen. Wenn unsere Kinder uns vertrauen, werden sie sich uns mitteilen, auch was vielleicht gerade im Klassenchat aktuell ist. Wenn wir eine Veränderung bei unseren Kindern feststellen, die nicht mit der normalen Entwicklung zusammenhängen kann, sollten wir in vertraulichen Gesprächen die Ursache darüber herausfinden. Wir können unseren Kindern dann unterstützend und helfend zur Seite stehen.

Der Vortrag von Herrn Polizeihauptmeister Scharbow ist sehr informativ und interessant gewesen. Auch wir Eltern konnten noch einiges lernen.