Französisch

Bereits ab dem Anfangsunterricht in der 6. Jahrgangsstufe wird der kommunikativen Kompetenz großer Stellenwert eingeräumt. Die Förderung der Mündlichkeit kann spielerisch im Sprachendorfdas sich noch im Aufbau befindet, auf allen Niveaustufen praktiziert werden. In der 7. Jahrgangsstufe dürfen die Schülerinnen und Schüler am schulinternen Vorlesewettbewerb teilnehmen, der Lesesieger qualifiziert sich für den regionalen Entscheid. Eine Schulaufgabe in der 8. Jahrgangsstufe, in der Regel die 4., wird durch einen großen mündlichen Leitungsnachweis ersetzt. Die Schülerinnen und Schüler in der 9. Jahrgangsstufe haben die Möglichkeit, an einem Schüleraustausch mit unserer Partnerschule in Bourges teilzunehmen. In der 10. Jahrgangsstufe können Lernende das DELFZertifikat der Niveaustufe B1 erwerben, das die Chancen auf dem Arbeitsmarkt erhöht, denn es wird international anerkannt und verliert seine Gültigkeit nicht. Nach erfolgreichem Abschluss der Q12 erreichen die Lernenden automatisch die Niveaustufe B2+ und erhalten mit dem Abiturzeugnis eine Attestation, die ihnen den Zugang zu französischen Universitäten ermöglicht.

In allen Jahrgangsstufen wird dem Aspekt der politischen Bildung ein großer Stellenwert beigemessen, der dem Alter der Schüler*innen entsprechend an Komplexität zunimmt.

Ich will (…) noch eine weitere Empfehlung (...) aussprechen, muss dabei aber zugleich ein eigenes Versäumnis einräumen. Ich spreche von dem schwerwiegenden Mangel, der französischen Sprache nicht mächtig zu sein. Mein Freund Valéry Giscard d‘Estaing und ich haben immer nur Englisch miteinander sprechen können. Sein Deutsch war minimal, mein Französisch gleich Null. (…) Ich habe das als erhebliche Beeinträchtigung empfunden.

Helmut Schmidt

Es gibt viele Gründe Französisch zu lernen

  1. Französisch wird auf allen Kontinenten als Muttersprache oder Amtssprache gesprochen.
  2. Französisch ist nach Englisch die Sprache, die weltweit am häufigsten gelehrt und unterrichtet wird.
  3. Französisch kann neben Englisch als die zweite globale Verkehrssprache bezeichnet werden.
  4. Französisch ist in Europa nach dem Deutschen die meistgesprochene Muttersprache, noch vor dem Englischen.
  5. Französisch ist Amts- und Verkehrssprache in zahlreichen internationalen Organisationen.
  6. Französisch ist die Sprache unseres westlichen Nachbarn, zu dem Deutschland eine sehr enge politische, wirtschaftliche und kulturelle Beziehung pflegt.
  7. Französisch nimmt auf dem internationalen Arbeitsmarkt, neben Englisch, einen immer bedeutenderen Stellenwert ein.
  8. Französisch ist als Brückensprache Sprungbrett für weitere romanische Sprachen.

Sprachendorf

Unter diesem Motto werden die Schüler*innen im Sprachendorf spielerisch an authentische Alltagssituationen herangeführt und setzen diese sprachlich um. Requisiten lassen sie dabei die Scheu vor dem Sprechen verlieren, denn sie spielen ja, sind motiviert, und ein Scheitern gibt es nicht.

Das Sprachendorf des JFG befindet sich noch im Aufbau. Es wird ein fester Raum im Schulgebäude sein, in dem sich die Requisiten permanent befinden und in dem die Schüler*innen eine Unterrichtsstunde außerhalb des Klassenzimmers verbringen dürfen.

In das Sprachendorf werden nicht nur Franzosen einziehen. Die Türen stehen auch für Engländer, Spanier und Chinesen offen. Sie alle sind herzlich willkommen.

Vorlesewettbewerb

Jedes Jahr im zeitigen Frühjahr nimmt das JFG am Vorlesewettbewerb teil, der regional ausgetragen wird. Im Vorfeld werden zunächst die Klassenlesesieger ermittelt, von denen sich dann einer als Schulsieger qualifiziert, um am Tag des Wettbewerbs gegen die besten Leser der anderen teilnehmenden Gymnasien anzutreten. Dann steht für die Schüler*innen die französische Sprache für einen ganzen Vormittag im Vordergrund. Und es wäre wohl nicht so richtig französisch, gäbe es nicht landestypische Köstlichkeiten, mit denen die Schüler während des Wettbewerbs verwöhnt werden.

Auch wenn nicht alle Teilnehmer*innen einen der ersten drei Siegerplätze ergattern können, bleibt doch dieser Vormittag ein besonderes Ereignis für sie.

DELF - Das Zertifikat der Zukunft​

Jedes Jahr wird am JFG von Französischlehrer*innen mit spezieller Lizenz ein Wahlkurs angeboten, der gezielt auf die DELF-Prüfung der Niveaustufe B1 vorbereitet und begeistert von den Schüler*innen angenommen wird. Durch die gute Zusammenarbeit zwischen dem Institut Français und dem Staatsministerium Bayern kann die Prüfung an unserer eigenen Schule abgelegt werden.

Da Französisch nach wie vor eine bedeutende Sprache in der Wirtschaft ist, kann das Diplom, das vom französischen Bildungsministerium vorgegeben wird und international anerkannt ist, die Chancen auf dem Arbeitsmarkt erhöhen. Außerdem verliert es seine Gültigkeit nie.

Frankreichaustausch

Seit 1967 besteht die Partnerschaft Augsburg – Bourges und das JFG war von Anfang an dabei. In der 9. Jahrgangsstufe können Schüler*innen unserer Schule an einem Schüleraustausch mit Bourges teilnehmen. Im Oktober besuchen wir zwei Wochen Bourges, im Frühjahr findet der Gegenbesuch statt. Momentan kooperieren wir mit zwei Lycées in Bourges (Lycée Pierre-Émile-Martin und Lycée Alain-Fournier). Den Schüler*innen diesseits und jenseits des Rheins wird ein buntes Programm geboten, das nicht nur Einblicke in das Schulleben des Nachbarlandes bietet, sondern auch Besichtigungen aller Art, kulturelle Angebote ebenso wie Ausflüge in die Natur, sportliche Aktivitäten und Stadtrallyes, Firmenbesuche und Abschiedsfeiern. So ein Austausch bietet Vorteile in vielen Bereichen:

  • Ausbau der Sprachkompetenz
  • Horizonterweiterung durch direkte Landeskunde
  • Persönlichkeitsentwicklung
  • Völkerverständigung
    Freundschaften fürs Leben

Partenaire un jour – partenaire toujours = Einmal Freunde – immer Freunde.

Regina Hof

Neuigkeiten

Newsletter

Jakob-Fugger-Gymnasium




Mit dem Klick auf den Button "abonnieren" erteilen Sie Ihr Einverständnis zur Verarbeitung Ihrer Anmeldedaten gemäß der Datenschutzgrundverordnung der Europäischen Union. Ihre E-Mail-Adresse wird von uns ausschließlich für den Versand des Newsletters genutzt. 

Die dafür erforderliche Verarbeitung der Daten erfolgt durch unseren Dienstleister CleverReach GmbH & Co. KG, Mühlenstr. 43, 26180 Rastede, Deutschland. Weiterführende Hinweise zur Erhebung und Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten finden Sie hier.

Die Abmeldung vom Newsletter und die damit verbundene automatische Löschung Ihrer Daten ist jederzeit möglich.