Projekt Laptop-Klasse

Was am Arbeitsplatz schon seit Langem vorausgesetzt wird, ist der selbstverständliche Umgang mit dem Computer als Arbeitsinstrument Nummer eins und das routinierte Zurechtfinden in der digitalen Welt. Dafür, diese Kompetenzen zu erwerben und damit auf dem Arbeitsmarkt besser mithalten zu können, sind Laptopklassen ein ideales Übungsfeld.

Beginnend mit Jahrgangsstufe 8 werden aktuell in zwei Klassen alle Schülerinnen und Schüler mit einem elternfinanzierten Laptop ausgestattet, mit dem sie zuhause und eben auch in der Schule vielfältig und bevorzugt arbeiten. Diese Gruppen werden bis Jahrgangsstufe 10 als Laptopklassen geführt. Für die einheitlichen Geräte (Convertibles – zugleich Laptop und Tablet) wurde ein Servicevertrag abgeschlossen und über den JFG-Solidaritätsfonds Laptopklasse ist auch eine Unterstützung für Schülerinnen und Schüler möglich

Das Konzept bietet viele Chancen, vor allem:

  • Für die Schülerinnen und Schüler stellt es eine große Motivation dar, mit dem Laptop arbeiten zu dürfen. Sie finden sich da in „ihrer Welt“ wieder und dürfen Neues ausprobieren.
  • Durch das gut zu transportierende Gerät ist das Lernen überall möglich – das schafft große Flexibilität und erlaubt die Anpassung an viele Lebenssituationen der Schülerinnen und Schüler.
  • In vielen Fächern stehen auch die ebook-Varianten der Schulbücher zur Verfügung und damit wird nicht nur die Schultasche leichter, sondern es bieten sich viele weitere Möglichkeiten und Verknüpfungen digitaler und analoger Inhalte passgenau zum eingeführten Schulbuch. Der Unterricht findet dem Grundsatz nach in allen Fächern nach dem Laptop-Konzept statt – entsprechend werden viele unterschiedliche Aspekte des Digitalen erlebt.
  • Die digitale Welt verbindet Text mit Bild und Ton: Die große Bandbreite an modernen Herangehensweisen und Methoden hilft, die Unterrichtsinhalte besonders anschaulich darzustellen, zu visualisieren, auditiv zu präsentieren und die Schüler so auf vielfältige Weise zu aktivieren.
  • Die Lehrerinnen und Lehrer können durch einen geschützten Kanal für ihr Fach direkt einsehen, was die einzelnen Schülerinnen und Schüler an Aufgaben, Einträgen etc. auf ihrem Laptop erstellt haben. So gibt es differenziertes, direktes und häufiges Feedback, der Lernprozess kann besonders intensiv begleitet werden.
  • Die in den Laptopklassen eingesetzten Lehrkräfte arbeiten nach einem gemeinsam entwickelten Konzept, sind in regelmäßigem und intensivem Austausch und bilden sich ständig auch im Team untereinander fort.
  • Die Arbeit am und im Laptop erzieht dazu, mehr Ordnung und Struktur ins Lernen und Leben zu bringen: Jede Notiz, jede Datei, jeder Post bekommt seinen Platz und kann mit anderen verlinkt werden – so werden Strukturen und Zusammenhänge deutlich.

Natürlich ergeben sich auch Bedenken. Was passiert, wenn das Internet nicht funktioniert? Nutzen die Jugendlichen das Gerät wirklich sinnvoll? Führt das nicht zu noch mehr Vereinzelung?…

All diesen Einwänden können wir getrost ein „Keine Angst!“ entgegenhalten. Wir haben uns viele Gedanken gemacht und ein Konzept entwickelt, das vielen möglichen Problemen im Vorfeld effektiv begegnet:

  • Wir setzen einheitliche Geräte ein, die auch einheitlich konfiguriert werden. Es handelt sich um vollwertige und professionelle Hardware und Software. Man kann dieses Gerät durch Einmalzahlung oder durch Ratenzahlung erwerben. Bei Defekten steht ein professioneller Service für Reparatur und Austausch zur Verfügung. Eine Versicherung mit umfassendem Schutz ist auch mit im Paket.
  • Das WLAN an unserer Schule funktioniert hervorragend – und gibt es doch ausnahmsweise mal Netzwerkprobleme, so stehen immer auch Programme, die offline nutzbar sind, zur Verfügung, und wir haben fleißige Hände, die das Netz schnell wieder in Gang bringen.
  • Um der Gefahr des Missbrauchs in der Gerätenutzung beizukommen, ist ein Regelwerk zum korrekten Umgang erstellt worden, das mit den Schülerinnen und Schülern genau besprochen wird und absolut verbindlich gilt. Medienethik und Medienkompetenz sind dauerhafte Hintergrundthemen des Unterrichts. Dazu gehören selbstverständlich auch die Gefahren im Internet.
  • Und von größerer Vereinsamung der Schülerinnen und Schüler kann überhaupt keine Rede sein. Es gibt zahlreiche, ja sogar noch einfachere Methoden (da auch über große Distanzen hinweg einsetzbar), mit anderen zusammenzuarbeiten und die eigene Teamfähigkeit auszubauen.

Die Laptopklasse, eingeführt im Schuljahr 2020/2021 ist ein echtes Erfolgsmodell. Das sagen nicht nur wir Lehrkräfte, sondern auch unsere Schülerinnen und Schüler.

Newsletter

Jakob-Fugger-Gymnasium


Mit dem Klick auf den Button "abonnieren" erteilen Sie Ihr Einverständnis zur Verarbeitung Ihrer Anmeldedaten gemäß der Datenschutzgrundverordnung der Europäischen Union. Ihre E-Mail-Adresse wird von uns ausschließlich für den Versand des Newsletters genutzt. 

Die dafür erforderliche Verarbeitung der Daten erfolgt durch unseren Dienstleister CleverReach GmbH & Co. KG, Mühlenstr. 43, 26180 Rastede, Deutschland. Weiterführende Hinweise zur Erhebung und Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten finden Sie hier.

Die Abmeldung vom Newsletter und die damit verbundene automatische Löschung Ihrer Daten ist jederzeit möglich.