Jahresprojekte

Große, mehrjährige Projekte, aber auch kleine Projekte, die sich nur über wenige Wochen erstrecken, sind ein wichtiger Bestandteil des schulischen Lebens am Jakob-Fugger-Gymnasium:

Kulturkiesel-Klasse 2018/19

Ein Schuljahr lang Kultur pur“ - so das Motto des Wettbewerbs „Kulturkieselklasse 2018/2019“.

Der wiederbelebte Service „Kulturkiesel – Kulturelle Bildung an Lech und Wertach“ des Augsburger Kulturamts und des Bildungsreferats der Stadt Augsburg bietet mit dem Gewinn dieses Wettbewerbs ein sehenswertes Kulturprogramm, bestehend aus Theater-, Museums- und Konzertbesuchen und zweier spezieller Kunstworkshops. Die Kosten dafür werden alle übernommen und die Wünsche der Gewinnerklasse werden bei der Programmzusammenstellung berücksichtigt.

Und wir haben gewonnen! So überzeugte die Ganztagesklasse 7d mit ihrer eigenen Idee eines fingierten, kreativen Zeitungsartikels die Jury und wurde für dieses Schuljahr ein „Kulturkiesel“.

Nach ersten Überlegungen stellten wir unser persönliches Kulturprogramm zusammen:

  • Mitmachworkshop (10x eine Doppelstunde) zum Thema „Graffiti“ mit Daniel Tröster von „Die Bunten e.V.“
  • Besuch der Schultheatervorstellung „Samia läuft“, basierend auf einer wahren Begebenheit, des Jungen Theater Augsburgs am 16.05.2018 mit anschließender Möglichkeit, die Schauspieler zu interviewen und mehr über das Stück zu erfahren
  • Rollenspiel im „Fugger-Welser-Erlebnismuseum“ mit speziellem Schwerpunkt, passend zum Unterrichtsthema „Mittelalter/ Neuzeit“ der 7. Jahrgangsstufe am 2.7.2019
  • Abendlicher Besuch eines klassischen Konzerts in der Kongresshalle (voraussichtlich: 15.07.2019, 20.00 Uhr)
  • Tagesworkshop „Ein lauter Gast“ mit dem Rapper Stefan Beckenbauer inklusive kreativer Schreibwerkstadt am 09.01.2019

Fugger global 2009

Das Projekt Fugger Global, damals und heute wurde von Herrn Prochaska anlässlich des Fugger Jubiläumsjahr 2009 ins Leben gerufen. Die Klassen der Jahrgangsstufen 7, 8 mit 10 beteiligten sich an diesem Projekt und machten es möglich einen Überblick über den weltweiten Einfluss der Familie Fugger damals und auch noch heute zu ermöglichen. Präsentiert wurde es am 24.09.2009 in der Mensa des Jakob-Fugger-Gymnasiums. Als Ehrengäste nahmen S.E. Graf Fugger von Glött und seine Tochter I.E. Katharina Fugger von Glött an der Veranstaltung teil. Drei Schüler der letztjährigen 7. Jahrgangsstufe stellten dem Publikum gekonnt und präzise die Handelsstrukturen der Familie Fugger im 15. Jahrhundert dar. Anschließend stellten Schülerinnen und Schüler der letztjährigen 10. Jahrgangsstufe ihr Teilprojekt über den Migrationshintergrund der Schüler am Jakob-Fugger-Gymnasium vor. Nach aufwändigen Befragungen und Auswertungen wurde deutlich, dass Schülerinnen und Schüler aus rund 28 Ländern dieses Gymnasium besuchen. Die Anzahl der Länder, aus denen die Eltern stammen, beträgt 59. Des Weiteren sind 37 verschiedene Haussprachen vertreten. In der Unterstufe beträgt der Migrationsanteil alleine 46%.

Comenius Projekt 2008/10

Am Jakob-Fugger-Gymnasium wurde in den Jahren 2008 bis 2010 das  Comenius-Schulprojekt : “Renewable energy: a future for our planet” durchgeführt. Zusammen mit Schülerinnen und Schüler aus Italien (Liceo Scientifico Sorbelli ) und Spanien (IES Isaac Peral) untersuchten unsere Teilnehmer, wie groß die Verbreitung und Akzeptanz regenerativer Energiequellen in ihrer Region ist. Sie lernten regionale Anbieter kennen und erfuhren auch die physikalischen Hintergründe der jeweiligen Technik im Schülerversuch . Die Projektwebsite und alles Wissenswerte rund um die Projektarbeit und die Mobilitäten finden Sie hier!

Comenius Projekt 2005/06

„Comenius meets Fugger“ – 20 Schülerinnen und Schüler aus der K12 des JFG und 20 Schülerinnen und Schüler der Schule in Kuusamo/Finnlad, zwei Lehrer aus der Schule in Kuusamo und Regina Hof und Jürgen Kraus eruierten im Verlauf des Projekts die sich wandelnde Tradition und Bedeutung von Weihnachten in Finnland und Deutschland. Durch Interviews und Befragungen von Konsumenten und Geschäftsleuten untersuchen sie, wie die Kommerzialisierung von Weihnachten die Verbrauchergewohnheiten beeinflusst und welche wirtschaftlichen Rückwirkungen das Verbraucherverhalten hat. Sie erarbeiten, wie sich wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklungen auf Bräuche und Traditionen rund um das Weihnachtsfest niederschlagen. In einem zweiten thematischen Schwerpunkt machten sich die Schüler vertraut mit ausgewählten typischen nationalen und lokalen Festen.
Auf finnischer Seite wurden der Unabhängigkeitstag (6. Dezember), Mutter- und Vatertag untersucht, auf deutscher Seite 450 Jahre Augsburger Religionsfriede, Mutter- und Vatertag. Die Schüler trugen die gewonnenen Informationen zusammen und tauschten mit Hilfe moderner Kommunikationstechnologien ihre Resultate aus und entwickeln und vertiefen dadurch gegenseitiges Verständnis und praktizieren neue Arbeitsformen. Beim gegenseitigen Austausch werden die Themen soweit möglich in der jeweiligen Landessprache erarbeitet. Dem unterschiedlichen Stand der Sprachkenntnisse in der Partnersprache wird dadurch Rechnung getragen, dass die in Finnland erarbeiteten Themen sprachlich leichter zu bewältigen sind, während die in Deutschland erarbeiteten auf eine höhere Sprachkompetenz abzielen.

Newsletter

Jakob-Fugger-Gymnasium




Mit dem Klick auf den Button "abonnieren" erteilen Sie Ihr Einverständnis zur Verarbeitung Ihrer Anmeldedaten gemäß der Datenschutzgrundverordnung der Europäischen Union. Ihre E-Mail-Adresse wird von uns ausschließlich für den Versand des Newsletters genutzt. 

Die dafür erforderliche Verarbeitung der Daten erfolgt durch unseren Dienstleister CleverReach GmbH & Co. KG, Mühlenstr. 43, 26180 Rastede, Deutschland. Weiterführende Hinweise zur Erhebung und Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten finden Sie hier.

Die Abmeldung vom Newsletter und die damit verbundene automatische Löschung Ihrer Daten ist jederzeit möglich.